10. November 1915

BAST_10_11_1915_E

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 10. November 1915

Auch Gräfrath will seinen Soldaten ein Weihnachtspakete senden. Die Strümpfe dafür sollen die Frauen und Mädchen aber selber stricken. Immerhin gibt es die Wolle kostenlos.

  Aufruf!
   Gräfrather Frauen und Jungfrauen
   Euern Männern und Vätern unter den Fahnen wollen
wir ein Weihnachtspaket schicken. Jedes Paket soll u[nter] a[nderem]
ein paar warme Strümpfe enthalten, die Ihr aber selbst
stricken müßt. Geht und holt Euch Wolle bei Frau
Dr. Breuer, Kaiserstraße, oder bei Frau Pfarrer Hartmann,
Zeppelinstraße und bringt die fertigen Strümpfe frisch
gewaschen binnen fünf Tagen zurück. Alle müssen helfen,
niemand darf fehlen.
         Gräfrath, den 9. November 1915.
     Namens des Kriegswohlfahrtsausschusses
             Wegmann, Beigeordneter.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 10. November). 10. November 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 25. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cobq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.