27. Oktober 1915

BAST_27_10_1915_G

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 27. Oktober 1915

Auch Ohligs richtet eine Preisprüfungsstelle ein. Anders als in der Nachbargemeinde Wald ist hier ein ehrenamtliches Gremium zur Beschwerdeannahme vorgesehen

  Bekanntmachung
   Auf Grund der Verordnung des Bundesrats vom 25. September
d[iese]s J[ahre]s wird für den Umfang der Stadt Ohligs eine
                       Preisprüfungsstelle
errichtet.
   Den Vorsitz übernimmt der Unterzeichnete.
   Zu stellvertretenden Vorsitzenden sind die Herren Beigeordneten
Schümer und Oberstadtsekretär Keller, zu Mitgliedern die Herren
   Landwirt Karl Löhmer s[enio]r, Dahl
   Kaufmann Walter Wilms, Hildenerstraße
   Kaufmann Albert Stursberg, Grünstraße
   Metzgermeister Emil Böntgen, Merscheiderstraße
   Rentner Ernst Wingenroth, Hauptstraße
   Geschäftsführer Heinr. Großberndt, Diepenbrucherstraße
   Wirt Otto Berkenhoff, Schulstraße und
   Fabrikant Karl Schalbruch, Kölnerstraße
berufen.
   Von der Errichtung der Preisprüfungsstelle wird hierdurch mit
der Aufforderung Kenntnis gegeben, Beschwerden über zu hohe Preise
zu Händen der Unterzeichneten einzureichen.
   Ohligs, den 22. Oktober 1915.
                                          Der Bürgermeister: Czettritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.