7. Oktober 1915

BAST_07_10_1915_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. Oktober 1915

Prof. Dr. Paul Selter klärt die Fortbildungsschüler in Höhscheid über die Gefahren des Alkohols, des Rauchens und der Sexualität auf

Höhscheid. Die Gefahren des Jünglings-
alters. Gestern nachmittag um 6 Uhr versammelten sich die
Oberklassen der hiesigen Fortbildungsschule im Saale des
„Lindenhof“, um einen Vortrag des Herrn Professor Dr.
Selter-Solingen über: „Die Gefahren des Jüng-
lingsalters“ anzuhören. Nach einer Ansprache des Herrn
Bürgermeisters Pohlig an die jungen Leute, hielt Herr
Professor Dr. Selter einen ¾stündigen sehr interessanten, lehr-
reichen und dem Verständnis der Jugend angepaßten Vortrag.
Davon ausgehend, daß ein Mensch von 16 und 17 Jahren noch
in der Entwicklungszeit sich befinde, verlangte er für die
Jugend Körperpflege: Baden, Turnen, sportliche Spiele, des
ferneren gesunde Schlafräume, Arbeitsstätten, eine geregelte
Lebensweise, besonders im Essen und Trinken. Nachdrücklich
wies der Redner die Jugend darauf hin, den Alkohol zu meiden,
auch das Rauchen zu unterlassen; beides sei für den jungen
Körper höchst ungesund. Darauf kam der Redner auf die
sexuelle Frage und deren sittliche und körperliche Gefahren für
die Jugend zu sprechen. Er verstand es, dieses heikle aber
höchstwichtige Thema in höchst ersprießlicher Weise zu behan-
deln. Nach Schluß seiner Rede dankte der Bürgermeister dem
Referenten für seine trefflichen und lehrreichen Worte im
Namen der Lehrerschaft, des Schulvorstandes und der Schüler.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.