2. Oktober 1915

BAST_02_10_1915_A

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Oktober 1915

Nachruf auf ein Parteimitglied

Genosse Herrmann Kohl gefallen!
   Schmerzliche Lücken reißt der Krieg in so manche Familie
und nicht minder in treue Freundeskreise und Gesinnungs-
gemeinschaften. Auch unsere Parteiorganisation im Solinger
Kreise hat schon den Tod manches Braven zu beklagen, der im
Klassenkampf des Proletariats wacker seinen Mann gestanden
hat. Heute wieder trifft uns eine solche Trauerkunde. Nach
einem Schreiben, das aus Rußland bei der Frau unseres Ge-
nossen Hermann Kohl eingegangen ist, weilt er nicht mehr
unter den Lebenden. Er war als Artillerist eingezogen und
zunächst monatelang bei den Kämpfen im Westen, bis er vor
etwa einem halben Jahre nach Rußland kam. Dort hat nun
zwischen Wilna und Dünaburg ein Granatenvolltreffer seinem
Leben ein Ende gemacht. Ein lieber, prächtiger Mensch und
eifriger Parteigenosse, der seit längerer Zeit Mitglied unseres
Kreisvorstandes war, ist mit ihm ins Grab gefunden, der
Besten einer aus unseren Reihen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.