27. September 1915

1915 09 27

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 27. September 1915

Arbeitsnachweiszentrale für Kriegsbeschädigte des 7. Armeekorps

Hilden, 27. Sept. Durch die Einrichtung der „Arbeitsnachweiszentrale für Kriegsbeschädigte des 7. Armeekorps“ in Münster ist keineswegs beabsichtigt, daß die in der Rheinprovinz wohnenden Arbeitgeber sich dieser Stelle ausschließlich bedienen. Der rheinische Arbeitsnachweisverband in Köln, Mauritiuswall 66, hat schon seit längerer Zeit in einer besonderen Abteilung ebenfalls die Aufgabe übernommen, Kriegsbeschädigten Stellen zu vermitteln und bisher mit gutem Erfolge gearbeitet. Die Kriegsbeschädigten-Beratungsstellen der Truppenteile des 7. Armeekorps, insbesondere die in der Rheinprovinz stehenden, werden daher auch stets ihre Anfragen dorthin richten, wenn sie Kriegsbeschädigte in der Rheinprovinz unterbringen wollen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2015, 27. September). 27. September 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/co5o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.