17. September 1915

19150917_Bücherwerbung_81

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. September 1915

Werbung für die Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens.   

    Die in Millionen von Bänden verbreitete
Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens
beginnt soeben ihren 40. Jahrgang. Wer den
Wunsch hat, sich mit geringen Mitteln einen
eigenen Bücherschatz anzulegen, der ihm wirklich
gediegene, spannende Unterhaltung und zugleich
eine unerschöpfliche Fundgrube des Wissens bie-
tet, dem kann kaum etwas geeigneteres empfoh-
len werden als diese mit vielen Abbildungen ge-
schmückten, stattlichen Leinenbände. Der erste
Band bringt einen großen Zeitroman „Ich gab
mein Leben“ von Henriette von Meerheimb und
die Erzählungen „Der Offizierspion“ von Horst
Bodemer und „Heimkehr“ von Fritz Müller.
Weiter nennen wir aus dem reichen Inhalt
„Im Krater verstiegen, ein Erlebnis auf Neu-
seeland“ von Ferd. Emmerich, und die Humo-

reske „Der Burgunderdoktor“ von Lothar Bren-
kendorf. Auch „Der Weltkrieg“ findet eine
knappe und klare von Abbildungen unterstützte
Darstellung.
     Um die Anschaffung jedermann so leicht als
möglich zu machen, hat der Verlag, die Union
Deutsche Verlagsgesellschaft in Stuttgart, den
billigen Bezugspreis von nur 75 Pfennigen für
den Band trotz der allgemeinen Kriegsteuerung
beibehalten, angesichts des Gebotenen ein außer-
ordentlich niedriger Preis, zu dem im einzelnen
noch nicht einmal der bloße Einband geliefert
werden könnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.