1. September 1915

1.9.15 Mettmann

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 1.9.1915

Bericht über die Stadtratsitzung der Stadt Mettmann von Ende August 1915

h. Mettmann, 1. Sept[ember]. In der letzten
Stadtratssitzung, die nur von 9 Stadträten be-
sucht war, und von Herrn Bürgermeister Con-
radi geleitet wurde, erfolgte zunächst die end-
gültige Beschlußfassung über die Lustbarkeits-
steuerordnung. Das kommunale Wahlrecht der
Kriegsteilnehmer, die von der Zahlung von
Staatssteuern befreit sind, wurde für das Jahr
1915/16 sichergestellt. An Stelle des von hier
verzogenen früheren Stadtsekretärs Kolker
wurde der Sparkassen-Rendant Heipertz zum
Standesbeamten ernannt. Die Versammlung
erklärte sich mit der vorläufigen Anstellung der
Schulamtsbewerber Binke und Roland, ersterer
vom 1. April 1915 und letzterer vom 1. Sep-
tember 1915 ab, einverstanden. Der Bürger-
meister teilte mit, daß die Stadt sich im Jahre
1894 verpflichtet habe, die vom Staat zu
zahlenden Pensionen u[nd] s[o] w[eiter] gebührenfrei auszu-
zahlen. Diese Auszahlungen hätten jetzt einen
derartigen Umfang angenommen, daß sie die
Stadtkasse erheblich belasteten. Er habe deshalb
Schritte getan, eine Änderung herbeizuführen.
Es bestehe Aussicht, daß diese Auszahlungen
demnächst durch das Zollamt erfolgten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.