28. August 1915

1915 08 28

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 28. Februar 2015

In Zukunft werden Fünfpfennigmünzen aus Eisen angefertigt

Hilden, 28. August. Der Bundesrat hat in seiner gestrigen Sitzung den Entwurf einer Bekanntmachung, betreffend die Ausprägung von Fünfpfennigstücken aus Eisen, angenommen. Die Nachfrage nach Nickelmünzen ist im Zusammenhang mit den Rückwirkungen des Krieges außerordentlich gestiegen, da große Mengen der kleinsten Münzen in den von unsern Truppen besetzen feindlichen Landesteilen umlaufen und dort festgehalten werden. Die Verwendung von Nickel und Kupfer zu neuen Ausprägungen ist gegenwärtig unratsam, so daß die Herstellung von Münzen aus Eisen als vorübergehende Aushilfe sich empfiehlt, um eine angemessene Ausstattung des Verkehrs mit kleinen Zahlungsmitteln zu erleichtern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.