1. September 1915

01091915 decken 101091915 decken 2

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend Amtliches Kreisblatt) vom 01. September 1915

Anordnung einer Bestandserhebung der Schlaf- und Pferdedecken

Vermischtes
Schleiden, 30. Aug. Durch eine mit ihrer Ver-
kündigung am 31. August 1915 in Kraft tretende Be-
kanntmachung des Generalkommandos des 8. Armee-
korps wird eine Bestandserhebung von Schlafdecken
und Pferdedecken (Woilachs) angeordnet. Hiernach
sind alles im Gebrauch befindlichen Vorräte an:
1. Schlafdecken aus Wolle, 2. Schlafdecken aus Wolle,
gemischt mit Baumwolle oder anderen pflanzlichen
Spinnstoffen, 3. Schlafdecken mit Baumwolle, 4. Haar-
decken, 5. Pferdedecken (Woilachs) nach dem Stand
am Beginn des 1. September 1915 zu melden. Nicht

meldepflichtig sind: a) Decken zu 1-4, die nicht ein
Mindestgewicht von 1250 g sowie eine Mindestgröße
von 130 x 180 cm (d. h. eine Mindestlänge von 180
und Mindestbreite von 130 cm) haben: b) Tisch-
decken, sogenannte Bettdecken (d. h. Tagesüberdecken
oder Steppdecken), Divandecken, Kommodendecken,
Reisedecken, Wandbehänge; Decken mit Fransen (so-
gennante Reisedecken); c) Filzdecken; d) Vorräte an
Decken, die geringer sind als (Mindestvorräte): 100
Stück von einer einzigen Qualität oder 300 Stück
von sämmtlichen meldepflichtigen Beständen insgesamt,
gleichgültig wieviel von einer einzelnen Art vorrätig
sind. Die Meldungen müssen bis zum 12. September
1915 unter Benutzung der vorschriftsmäßig auszu-
füllenden amtlichen Meldescheine für Decken an das
Webstoffmeldeamt der Kriegs-Rohstoff-Abteilung des
Kriegsministeriums, Berlin S. W. 48, Verlängerte
Hedemannstraße 11, erstattet sein. Die amtlichen
Meldescheine sind bei den örtlich zuständigen amtlichen
Vertretungen des Handels (Handelskammer usw.) an
zufordern. Weitere Einzelheiten, auch in Bezug auf
einzureichende Muster, Lagerbücher usw., sind aus
der Bekanntmachung selbst zu ersehen. Der Wortlauf
der Bekanntmachung kann bei dem Landratsamt in
Schleiden eingesehen werden, er wird auch in dem
Wirtschaftsblatt für Heer und Marine veröffentlicht.
(S. Anzeigenteil der heutigen Nummer.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.