21. August 1915

20.8.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger Elberfeld-Barmen vom 21.8.1915

Beschlüsse des Gemeinderates Vohwinkel, unter anderem Kriegsunterstützungen und Rabatte auf Fleischdauerwaren

Vohwinkel, 20. Aug[ust]. Die Gemeindeverord-
neten beschlossen auf Vorschlag der Finanz-Kommission,
den Betrag von 52.500 Mark, der für eine Kreisbahn-
Anleihe aus der Gemeindekasse hergegeben ist, vorbehalt-
lich späterer Erstattung, dem Sparkassenüberschuß-Fonds
zu entnehmen und der Gemeindekasse zu erstatten. Die
eingehenden Zinsen sollen der Gemeindekasse verbleiben.
Mit Stimmenmehrheit wurde beschlossen, den Familien
der zum Heere Einberufenen im Bedürftigkeitsfalle zu
den vom Kreise beschlossenen Kriegsunterstützungen einen
Zuschuß bis zur Höhe von 20 Prozent dieser Sätze aus
Gemeindemitteln zu zahlen. Diese neuen Sätze sollen in
Kraft treten vom 1. September d[iese]s J[ahre]s ab. Sollte der
Kreis eine Erhöhung seiner Sätze beschließen, behält sich
der Gemeinderat vor, den heutigen Beschluß aufzuheben
oder zu ändern. Im Anschluß hieran wurde weiter be-
schlossen, den Kriegerfrauen auf die von der Gemeinde
gekauften Fleischdauerwaren einen Rabatt von 10 Proz[ent]
zu bewilligen. Die Fleischdauerwaren-Kommission wurde
ermächtigt, weitere Lebensmittel für Rechnung den Ge-
meinden anzukaufen. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.