7. August 1915

BAST_07_08_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. August 1915

Die Solinger SPD-Genossinen organisieren einen Ferienausflug für Kinder

Der erste Ferienausflug.
wird am Mittwoch den 11. August unternommen, unter Be-
teiligung sämtlicher Bezirke Solingens, ein-
schließlich der Bezirke Höhscheid, Stübchen, Mangen-
berg und Solingen- Nord. Versammeln werden sich
die Kleinen im Solinger Gewerkschaftshause,
nachmittags Punkt 2 Uhr. Das Ziel der Wanderung ist der
Mühlenberg (Widdert), wo, nachdem gelagert und die
mitzubringenden Butterbrote verzehrt sind, unsere Genossinnen
für fröhliche Unterhaltung der Kindern Sorge tragen werden.
Die Kinder, die Bälle oder Springseilchen besitzen, werden ge-
beten, diese mitzubringen. Da die früheren Ferienwanderungen
bei der Jugend wie bei den Frauen noch in angenehmer Er-
innerung sind, ist unsere Hoffnung auf eine starke Beteiligung
wohl berechtigt. Doch möchten wir nicht verfehlen, den Müttern
dringend ans Herz zu legen, uns Kinder unter sechs
Jahren nicht ohne Wartung zu schicken.
   Erinnern wollen wir noch an den für Wald arrangierten
Ferienausflug, der am gleichen Tage unternommen wird, und
zwar ins Ittertal zu Clauder.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 7. August). 7. August 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cnvd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.