3. August 1915

BAST_03_08_1915_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 3. August 1915

Holzdiebstähle im Bärenloch

   Solingen. Zeichen der Zeit. Im Bärenloch,
das zum Teil zur Gemeinde Solingen, zum Teil der Ge-
meinde Gräfrath gehört, mehren sich in letzter Zeit die
Holzdiebstähle. Gegen das Sammeln von dürrem Holz
wäre nichts einzuwenden; es werden aber ganze Bestände
junger Tannen abgeschlagen. Die Sorge um Heizmaterial für
den Winter und die steigenden Kohlenpreise verführen manchen
zum Holzdiebstahl, der in normalen Zeiten nicht dran denken
würde. Um vieles nutzlos umherliegendes trockenes Holz zu
verwerten, wäre es angebracht, wenn der Fiskus als Besitzer
des „Burgholzes“ das Einsammeln von dürrem Holz erlauben
würde.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 3. August). 3. August 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cnuy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.