28. Juli 1915

1915 07 28

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 28. Juli 1915

Erinnerungsblätter – von der Einkreisungspolitik Englands

Erinnerungsblätter
an das erste Kriegsjahr.
Heute wissen wir und weiß die Geschichte, daß gerade England, getreu seiner Einkreisungspolitik, es war, das zum Kriege nicht nur hetzte, sondern diesen geradezu vorbereitete. Man weiß deshalb den Vorschag des englischen Ministers Grey, den er an diesem Tage im Unterhause machte eine Konferenz in London solle alles schlichten und die Kriegsgefahr bechwören, richtig einzuschätzen. Daß Grey so tat, als ob er von dem sich bereits gegen Deutschland heranwälzenden russischen Truppenmassen nichts wisse, ist nicht weiter verwunderlich; ebenso paßt es ganz und gar zu dem abgekarterten Spiel, daß Frankreich seine Truppenmanöver abbrach und die Korps in den Garnisonen marschbereit hielt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2015, 28. Juli). 28. Juli 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 12. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cnup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.