16. Juli 1915

1915 07 16

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 16. Juli 1915

Eine Banderolen-Steuer für Zigarren ist im Gespräch.

Hilden, 16. Juli. Wie verlautet, wird das
Reichsschatzamt dem Bundesrat nach Friedensschluß einen
Gesetzesentwurf, Zigarren-Banderole-Steuer be-
treffend, zugehen lassen. Man ist noch am Erwägen, ob
vielleicht die Banderole zu umgehen ist, ob eine Wert-
steuer o [oder] eine erhöhte Tabak-Zollsteuer vorzuziehen ist.
Der Ertrag dieser Steuer wird auf 40 bis 50 Millionen
Mark im Jahre geschätzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.