21. Juli 1915

19150721_Verlustliste_24

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. Juli 1915

Ein Troisdorfer Bürger befindet sich unter den Verwundeten
auf der preußischen Verlustliste.

Auszug aus der preuß. Verlustliste.
          Liste Nr. 276 vom 16. Juli 1915.
         Res. – Infanterie-Regiment Nr. 235.
   Karl Hamm, Troisdorf, leicht verwundet.
   Peter Meyer, Rauschendorf, leicht verwundet.
          Feld-Artillerie-Regiment Nr. 43.
   Gefr. Josef Ackermann, Eitorf, leicht verwundet.
                        Kaiserliche Marine.
                         Verlustliste Nr. 39.
   Mtr. Karl Kattwinkel, Wahlscheid, zurückgeh.
            Liste Nr. 277 vom 17. Juli 1915
               Landwehr-Inf.-Regiment Nr. 25.
  Josef Sommerhäuser, Kramöchel, leicht verw.
                  Infanterie-Regiment Nr. 28.
  Josef Eich, Willmeroth, leicht verw. b. d. Tr.
  Peter Müller, Geistingen, leicht verwundet.
  Heinrich Henseler, Eitorf, leicht verwundet.
  Josef Dohle, Oberriefrath, leicht verwundet.
  Gefr. Gottfried, Limbach, Siegburg, leicht verw.
  Wilhelm Lohausen, Schreck, verwundet.
                  Res.- Inf.-Regiment Nr. 68.
  Adolf Wilhelm Schael, Rodenbach, bisher ver-
  mißt in Gefangenschaft.
                  1. Garde-Pionier-Bataillon.
  Anton Brassel Rottbitze, schwer verwundet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.