31. Juli 1915

31071915 spende rurtalsperre

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 31. Juli 1915

Spende der Rurtalsperren Gesellschaft für Kriegswohlfahrtszwecke

Schleiden, 29. Juli. Die Rurtalsperren Ge-
sellschaft, die bereits im vorigen Jahre einen Betrag
von 10 000 Mark für Kriegswohlfahrtszwecke spendete,
stellte den beteiligten Kreisen nochmals den gleichen
Betrag für diese Zwecke zur Verfügung; außerdem
wurde den Vereinen vom Roten Kreuz in Aachen
ein Betrag von 2000 Mark überwiesen.


2 Gedanken zu „31. Juli 1915

  1. Nicht das „Verbot der Herstellung von Schmuckgegenständen aus den kupfernen Führungsbändern von Artilleriegeschossen“ ist Gegenstand dieses Artikels, sondern die Kriegswohlfahrt. Es liegt wohl eine Verwechslung mit dem weiter unten stehenden Artikel vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.