19. Juni 1915

19.6. Mettmann

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 19.6.1915

Bekanntmachung des Landrats des Kreises Mettmann über den Tier- und Pflanzenschutz und über die Schädlingsbekämpfung

n. Mettmann, 18. Juni (Tier- und
Pflanzenschutz.) Der Landrat hat im
Interesse der Volksernährung an die Bevöl-
kerung des Kreises eine Bekanntmachung er-
lassen, in der er darauf hinweist, daß in der
jetzigen Zeit besonderer Wert auf den Schutz
der nützlichen Tiere und Pflanzen und auf die
Bekämpfung der Schädlinge zu legen ist. Betont
wird die Wichtigkeit der Zerstörung der Bruten
der schädlichen Vögel und die Vernichtung der
Weibchen. Das gelte in ersten [sic!] Linie von den
Sperlingen, deren Vernichtung äußerst wichtig
sei, weil sie nicht nur durch Verzehren erheb-
licher Getreidemengen, sondern auch durch das
Verdrängen nützlicher Höhlenbrüter die Land-
wirtschaft schädigten. Was den Pflanzenschutz
anbetrifft, so ist insbesondere auf ein etwaiges
Auftreten des Kartoffelkäfers zu achten. Durch
Vergleichen der Größe, Zeichnung und Färbung
des verdächtigen Insekts mit den Angaben der
auf Veranlassung des Landwirtschaftsministers
seinerzeit verteilten Plakate ist meist leicht fest-
zustellen, ob es sich um den Kartoffelkäfer
handeln kann. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.