7. Juni 1915

BAST_07_06_1915_A

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. Juni 1915

Mit drastischen Worten verurteilt die „Bergische Arbeiterstimme“ die Verwüstung des Gartens einer „Kriegerfrau“.

   Solingen. Lumpengesindel. In der Nacht von
Samstag auf Sonntag wurde an der Kanalstraße der Garten
einer Kriegerfrau von ruchlosen Händen verwüstet. Erbsen,
Bohnen, Zwiebeln usw. wurden aus dem Boden gerissen und
auf die Straße geworfen. Während jedes Eckchen Land in die-
sem Jahre bepflanzt wird, um allen Eventualitäten des Krieges
entgegensehen zu können, wird von ruchlosen Menschen aus
purem Mutwillen in wenigen Augenblicken die Arbeit von
Wochen vernichtet. Die Tat ist um so verwerflicher, als der
Schaden eine Kriegerfamilie trifft, die ohnehin jetzt nicht auf
Rosen gebettet ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.