9. Juni 1915

9.6.15 Mettmann

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 9.6.1915

Beihilfe für die Anschaffung von Ferkeln im Kreis Mettmann

Mettmann, 9. Juni (Beihilfen für
Schweinezucht) Der Kreis Mettmann kann
in geeigneten Fällen nach einer Verfügung des
Landrats zur Anschaffung von Ferkeln
Beihilfe gewähren. Die Tiere müssen mindestens
acht Wochen alt sein. Ihre Anschaffung hat
unter Mitwirkung des örtlichen Schweinehalter-
vereins zu erfolgen, der auch die Aufzucht zu
überwachen hat. Die Halter müssen sich schriftlich
verpflichten, die Tiere mindestens ein halbes Jahr
zu behalten, widrigenfalls die Beihilfe zurück-
zuzahlen ist. Die Beihilfe beträgt 5-10 Mark,
je nach den Verhältnissen des Antragstelles; sie
wird in erster Linie an die Frauen der ein-
berufenen Krieger, ausnahmsweise auch an
andere Bedürftige gezahlt. Die Anschaffung
muß binnen acht Wochen seit Bekanntgabe der
Gewährung der Beihilfe erfolgen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.