2. Juni 1915

BAST_02_06_1915_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Juni 1915

Ein neuer Verwundetentransport für die Lazarette in Solingen ist angekommen.

  Solingen. Ein neuer Verwundetentransport.
Gestern mittag traf auf dem Hauptbahnhof ein Lazarett-
zug ein, der ungefähr 50 Wagen führte. Jeder einzelne
Wagen trug das rote Kreuz. Eine große Menschenmenge hielt
die Eingänge zum Bahnhof besetzt und belagerte die Brücke am
Grünewald. Auf Tragbahren wurden 89 meist schwerver-
wundete Krieger ausgeladen. In das städtische Kranken-
haus kamen 29, in die Bethesda 14 und in das Lazarett
Halfeshof 26 Verwundete. Wir wünschen unseren verwun-
deten Kriegern, daß sie bei guter Pflege in der gesunden Luft
unserer Berge recht bald ihrer Genesung entgegengehen
mögen.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Solingen (2. Juni 2015). 2. Juni 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/cngc


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.