14. Mai 1915

1915 05 14-2

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 14. Mai 1915

Einrichtung einer Tiertötungsstelle in Hilden

Der hiesige Tierschutzverein hat ein
Tiertötungsstelle
eingerichtet und dieselbe dem Stadtförster Herrn Rathner, Forsthaus Eickert, übertragen. Dieser ist bereit, Hunde und Katzen die ihm zur Tötung überwiesen werden, gegen geringe Vergütung zu erschießen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.