14. August 1914

14AugLebensmittelBahnverkehr

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 14.8.1914, Lokalteil

Lebensmittel werden wieder mit der Eisenbahn befördert.

Die Beförderung von Lebensmittel wieder aufgenommen. Seit gestern (Donnerstag, den 13. August) verkehrt ab Cleve 7,10 Uhr nachmittags ein Güterzug zur Beförderung der dringendsten Lebensmittel. Die Güterabfertigungen haben dafür zu sorgen, dass nur die dringendsten Lebensmittel und Vieh für die Zwischenstationen bis Krefeld sowie für Krefeld-Ort und Köln-Ort angenommen werden; andere Güter sind ausgeschlossen. Der Zug fährt in Goch um 7,54 Uhr nachmittags ab. Der Zug befördert auch die aus Holland in Cleve eintreffenden Lebensmittel nach den vorgenannten Stationen weiter. – In entgegengesetzter Richtung trifft von Krefeld hier ein Güterzug für Lebensmittel in Goch um 4,59 Uhr morgens ein und fährt um 5,09 Uhr nach Cleve weiter.

Noch keine Änderungen im Bahnverkehr. Im Anschusse an unsere gestrige Mitteilung, wonach schon jetzt erhebliche Erleichterungen für den öffentlichen Verkehr von den einzelnen Eisenbahndirektionsbezirken angeordnet werden können, wollen wir mitteilen, dass im Direktionsbezirk Köln, der für unsere Gegend in Frage kommt, in den nächsten Tagen noch keine Änderungen, weder im Personen- noch im Güterverkehr (mit Ausnahme eines Zuges für Lebensmittel) zu erwarten sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.