14. April 1915

BAST_14_04_1915_H

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. April 1915

Die Gartenbauberatungsstelle der Stadt Solingen gibt Ratschläge zur Kartoffelpflanzung.

                       Saatkartoffeln.
   In den letzten Tagen sind in Solingen Saatkartoffeln
abgegeben worden. Es haben aber lange nicht alle Reflek-
tanten befriedigt werden können.
   Die Städtische Gartenberatungsstelle bemerkt nun dazu:
   Alle, die bis jetzt noch nicht berücksichtigt werden konnten,
müssen sich noch einige Tage gedulden, Ende dieser Woche
oder Anfang der nächsten Woche erhalten auch sie ihre Früh-
kartoffeln. Es ist noch nichts versäumt, im Gegen-
teil, es ist noch zu früh zum Kartoffelsetzen.
Die 500 Familien, die gestern und heute ihre Saatkartoffeln
erhielten, und auch diejenigen, die sie in den nächsten Tagen
erhalten werden, mögen getrost noch 14 Tage mit dem
Pflanzen warten. Unser Boden ist heute noch für Kartoffeln
viel zu kalt, mit einer geringen Einschränkung gilt auch bei
uns für das Kartoffelpflanzen eine alte Bauernregel aus der
Magdeburger Börde mit ihrem schweren, kalten Boden:
                     Setzt du mich im April,
                     Komm ich, wenn ich will;
                     Setzt du mich im Mai,
                     Komm ich glei!
   Vor Ende April sollte man jedenfalls nicht mit dem
Pflanzen beginnen. Zweckmäßig ist es, die Kartoffeln bis da-
hin vorkeimen zu lassen, was sich am einfachsten erreichen
läßt, wenn man sie einzeln für sich auf Holzbürden legt. Die
Kartoffelbesteller, die bisher noch nicht befriedigt wurden, er-
halten Nachricht, wann und so sie die Kartoffeln abholen
können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.