14. April 1915

BAST_14_04_1915_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. April 1915

Das stellvertretende Generalkommando Münster verbietet Wahrsagen, Phrenologie und ähnliche Tätigkeiten.

     Wahrsagen verboten.
   Das Generalkommando macht bekannt:
   Unter Bezugnahme auf § 9b des Gesetzes über den Be-
lagerungszustand vom  4. 6. 1851 verbiete ich hiermit das
Wahrsagen, auch die sogenannte Phrenologie zum
Zwecke des Wahrsagens und jede ähnliche Tätigkeit, sowie
jede Anpreisung einer solchen.
   Zuwiderhandlungen werden mit Gefängnis bis zu
einem Jahre bestraft, sofern nicht nach den allge-
meinen Strafgesetzen eine höhere Strafe verwirkt ist.
                                            Der kommandierende General:
                                                      Frhr. v. Gayl.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.