9. April 1915

BAST_09_04_1915_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. April 1915

Solinger in englischer Kriegsgefangenschaft

       Ermittelte Adressen von Kriegsgefangenen.
   Den Bemühungen der Frau Postdirektor Kind ist es gelungen,
aus dem Gefangenenlager in Dorchester die Nachricht zu er-
halten, daß seit Mitte März folgende Solinger dort eingeliefert
worden sind: Achterrath, Küppers, Lehmann, Wagner, Hölterhoff,
Held, Buß, Clauberg, Arndtz, Hoppe, Jost, Jündgen und Dünnwald.
   Da der Frau Postdirektor die Adressen der Angehörigen hier
nicht alle bekannt sind, möchte sie ihnen auf diesem Wege davon Mit-
teilung machen. Weitere Auskunft erteilt die Frau Postdirektor in
der beim Postamt von ihr eingerichteten Verpackungsstelle.
Gleichzeitig bittet sie die Angehörigen des Reservisten Markus
Heinlein, bei ihr in der Verpackungsstelle vorzusprechen.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Solingen (9. April 2015). 9. April 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/cn7v


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.