7. April 1915

ST_07_04_1915_A

Stadtarchiv Solingen, Solinger Tageblatt 7. April 1915

Die ersten positiven Erfahrungen mit Frauen als Ersatz für Schaffner bei der Solinger Straßenbahn

   □ Solingen, 7. April. Die Anstellung von Frauen als
Schaffnerinnen bei der Stadt- und Kreisbahn
hat sich bisher gut bewährt. Es sind gegenwärtig sechs Frauen
bei der Stadtbahn und zwölf Frauen bei der Kreisbahn als
Schaffnerinnen tätig und eine größere Zahl von Frauen befindet
sich noch in der Ausbildung. Wie wir hören, ist die Direktion
der Straßenbahn mit den Frauen recht zufrieden. Sie lassen an
Anstelligkeit und Geschicklichkeit nichts zu wünschen übrig und
tun nicht nur in den Anhängewagen, sondern auch in den
Motorwagen Dienst. Die Befürchtung, daß sie körperlich nicht
imstande seien, den Anforderungen zu genügen, hat sich erfreu-
licherweise nicht bestätigt. Es ist deshalb zu erwarten, daß auch
fernerhin von der Einstellung der Frauen ergiebiger Gebrauch
gemacht wird und daß auch die jetzt wegen Personalmangel nicht
befahrenen Strecken wieder in Betrieb genommen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.