12. August 1914

12AugBekanntmachgBrot

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 12.8.1914, Anzeigenteil

Bekanntmachung des Landrates Eich zur Festsetzung der Höchstpreise für Brot.

Bekanntmachung.

Für den Umfang des Kreises Cleve wird hierdurch folgendes bestimmt:
1. Der Verkauf von Schwarz-, Grau- und Weißbrot darf nur mehr nach Gewicht erfolgen:
2. Als Höchstpreise werden festgesetzt:
a) für ein 8pfündiges Schwarzbrot                1    Mark
b) für ein 4pfündiges Schwarzbrot              -,50 Mark
c) für Grau- und gewöhnliches Weißbrot   -,20 Mark für das Pfund
 
Das Brot darf zu höheren Preisen nicht verkauft werden. Dieses Preisverzeichnis erhält unmittelbar nach der Veröffentlichung verbindliche Kraft. Verkaufsstellen, deren Inhaber diesen Bestimmungen zuwiderhandeln, sind von der Polizeibehörde sofort zu schließen.

Cleve, den 11. August 1914. Der Landrat: Eich


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.