17. März 1915

17031915 urlaubsgesuche

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 17. März 1915

Der Königliche Landrat in Schleiden informiert über die Möglichkeiten der Urlaubsgesuche für die Frühjahrsbestellung.

Bekanntmachung
Im Auftrag des stellvertretenden General-Kommandos
in Coblenz weise ich nachdrücklich darauf hin, daß
unnötige oder nicht zeitgemäße Urlaubsgesuche zur
Frühjahrsbestellung den militärischen Interessen wider-
sprechen und unter allen Umständen zu vermeiden sind.
Ein Beurlaubung darf von den Landwirten nur
dann beantragt werden, wenn auch die Möglichkeit
besteht, den Beurlaubten in der betreffenden Zeit zur
Frühjahrsbestellung zu verwenden.
Schleiden, den 11. März 1915
Der Königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.