21. November 1914

21NovKoopmann

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 21.11.1914, Anzeigenteil.

 

Werbung von Jacob Koopmann aus Goch, dass wegen der Kriegszeit die Konfektion stark ermäßigt verkauft wird.

 

Großer Preisabschlag

auf Damen-, Kinder- und Herren-Konfektion.

Infolge der Kriegszeit lasse von heute an auf sämtliche Konfektion große Ermäßigung eintreten.  ….

Jac. Koopmann, Goch, Voßstr. 91-93, Telephon 113.

Strickwolle in großer Menge eingetroffen.

21. November 1914

21NovHertz_bearbeitet-1

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 21.11.1914, Anzeigenteil.

Werbung des Konfektionsgeschäftes Hertz in Goch für Liebesgaben für Soldaten.

Von heute bis Weihnachten
Verkaufe sämtliche
Damen- und Herren-Konfektion
Zu bedeutend herabgesetzten Preisen.
Neu eingetroffen: Liebesgaben für unsere Krieger im Felde:
Hemden, Unterjacken, Unterhosen, Socken, Leibbinden, Pulswärmer usw.
Goch am Markt. M. Hertz jun. Goch, Mühlenstraße 1
Mitglied des Rabattsparvereins.

19. November 1914

19NovPersil

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 19.11.1914, Anzeigenteil.

 

Persil der Firma Henkel in Düsseldorf, erst seit wenigen Jahren auf dem Markt, desinfiziert die Kranken- und Verwundetenwäsche.

 

… Persil …

Besonders ist die Anwendung von Persil auch wichtig für Kranken- und Verwundetenwäsche sowie Verbandstoffe, die durch das Waschen gleichzeitig desinfiziert werden. …

Infolge unserer großen Vorräte an allen Rohstoffen liefern wir Persil auch während des Krieges in gleicher Güte und zum gleich billigen Preise wie bisher.

17. November 1914

17NovDiegroßeZeit

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 1711.1914, Anzeigenteil.

Werbung der Völckerschen Buchhandlung Goch für eine Kriegspublikation. Bei Kriegsanfang sprach man noch von der großen Zeit, die Deutschland vor sich hatte, um durch diesen Krieg, den man gewinnen wollte, zur Weltmacht zu werden.

Die große Zeit.
Heft 2
eingetroffen.
Völcker’sche Buchhandlung Goch.

12. November 1914

12NovVölckersche

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 12.11.1914, Anzeigenteil.

Werbung von der Völckerschen Buchhandlung für Marschlieder.

46 Soldaten-Marschlieder
4. Auflage (31.-40. Tausend). – – Preis 10 Pfg. – –
Völcker’sche Buchhandl., Goch

7. November 1914

7NovKoopmann_bearbeitet-1

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 7.11.1914, Anzeigenteil.

Das Bekleidungsgeschäft Koopmann in Goch bietet der jetzigen Zeit entsprechend Damen schwarze Kleidung und „für unsere Krieger im Felde“ Kleidung an.

Der jetzigen Zeit entsprechend
Verkaufe zu besonders billigen Preisen:…

Schwarze Frauenmäntel

Jackenkleider in schwarz ….

Für unsere Krieger im Felde!
Seidene wasserdichte Westen warm gefüttert
Gestrickte Wollwesten, Lungenschützer, Leibbinden, Kopfschützer, Ohrenschützer, Pulswärmer, Kniewärmer, Socken, Handschuhe, Taschentücher, Fusslappen in großer Auswahl.
Strickwolle in großen Mengen vorrätig.
Jac. Koopmann, Goch, Voßsr. 91-93.

5. November 1914

5NovStädtWerke

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 5.11.1914, Anzeigenteil.

Anzeige der Städtischen Werke Goch: Ein Ersatz für das täglich teurer werdende Petroleum. Wir legen eine Gasleitung.

Ein Ersatz für das täglich teurer werdende Petroleum.
Wir legen Ihnen in Ihrer Wohnung die Gasleitung und stellen Ihnen Gaslampen und Gaskocher ohne einen Pfennig Unkosten für Sie zur Verfügung.
Wir kommen bei diesen Automatenanlagen mit keiner Gasrechnung, sondern Sie brauchen nur wie bei den Schokolade-Automaten ein oder mehrere Zehnpfennigstücke in unseren Gasautomaten zu werfen und Sie erhalten dann eine hierfür entsprechende Menge Gas.

Wir empfehlen Ihnen sich sofort zu melden, da wir während der bald eintretenden Frostperiode Zuleitungen nicht ausführen können.
Die Gasbeleuchtung kostet bei gleicher Helligkeit nur ¼ der Petroleumbeleuchtung!
25 % unserer Konsumenten besitzen diese Automatenanlagen!
Städt. Werke, Goch.

29. Oktober 1914

29OktAengenheyster

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 29.10.1914, Anzeigenteil.

Das Schuhgeschäft Aengenheyster wirbt für warme Pantoffeln für unsere Soldaten im Felde.

Warme Pantoffeln für unsere Soldaten im Felde!

Der Kriegsmaler beim Armee-Obercommando Herr Ernst Volbehr schreibt u.a.„Hinter warmen Sachen, namentlich dicken warmen Pantoffeln für die kalten Nächte sind unsere Soldaten sehr her.“
Offeriere:
Warme Kamelhaar und Filzpantoffeln, sowie Filzsohlen in allen Preislagen.
P. J. Aengenheyster
Modernes Specialhaus für Schuhwaren
Goch, Cleve, Calcar, Kevelaer, Kempen
Die Sachen lassen sich in Feldpostpaketen leicht mitsenden.

22. Oktober 1914

BAST_22_10_1914_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 22. Oktober 1914

Werbeanzeige für holländische Fische, die auf dem Solinger Neumarkt verkauft werden sollen.

      Eine große Partie
feinste holländ[ische] Fische
   besonders billig, werden Freitag morgen
      auf dem Neumarkt verkauft.          
                              H. Reinshagen.

19. Oktober 1914

19OktVölckers19OktAnsichtskarte

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 19.12.1914, Anzeigenteil, Fotosammlung

Werbung der Völckerschen Buchhandlung Goch

Feldpostkarte
Feldpostkarten mit Rückantwort
Feldpost-Kuverts
Ansichtskarten
vom Kriegsschauplatz und hohe Persönlichkeiten, wie
Kaiser, Kaiserin, Kronprinz, Kaiser von Österreich, Erzherzog Franz Joseph, v. Moltke, v. Bülow, v. Hindenburg, v. Kluck, Zeppelin, Graf Haeseler etc.

Große Auswahl in
Kriegs-Zeitschriften u. Landkarten
Völcker’sche Buchhandl. Goch.

19. Oktober 1914

BAST_19_10_1914_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. Oktober 1914

Anzeige des Solinger Feinkostgeschäfts Idelberger für Wurstwaren, die besonders für Feldpostpakete empfohlen werden.

   Für Feldpostpakete
1000 Pfund Plockwurst
diese Woche eintreffend.
      Echte Frankfurter
          Würstchen
in großen und kleinen Büchsen
besonders geeignet füt Feldpost-
        pakete empfiehlt    
     Wilhelm Idelberger
         nur Neumarkt.

17. Oktober 1914

17OktPersil

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 17.10.1914, Anzeigenteil.

Werbeanzeige: Liebesgaben-Kleidung solle vor dem Versenden mit Persil gewaschen werden.

Liebesgaben

bestehend aus wollenen Strümpfen, Puls- und Kniewärmern oder sonstigen Wollsachen wasche man, ehe sie den Kriegern in’s Feld geschickt werden, zuvor mit Persil
Das Gewebe wird dadurch weicher, locker und gleichzeitig desinfiziert; also wohliges angenehmes Tragen und
Vorbeugung von Blutvergiftungen!
Henkel & Cie., Düsseldorf, auch Fabrikanten der bekannten Henkel’s Bleich-Soda.