12. Juli 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 12. Juli 1918

„Wer also viel Geld hat, gehe oder fahre nach Rothenfelde, dort kann er sich erholen.“

                   Was noch alles zu haben ist.
   Ein Idyll für zahlungsfähige Leute ist der Badeort Rothen-
felde im Teutoburger Walde, dort merkt man wirklich nur an den
Preisen, daß wir uns am Ende des vierten Kriegsjahres befinden.
Die Hotels sind überfüllt von Leuten, die sich gerne satt essen, mag
es kosten, was es will, und die Umgebung ist geradezu eine Fund-
grube für Hamsterer, denen es auf den Preis nicht ankommt. Hier
eine Zusammenstellung der Speisen, die im Hotel Rollmann in
diesem gesegneten Badeort in einer Woche verabfolgt wurden:

Weiterlesen