12. März 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Beschlagnahme von Metallen, Nr. 8684, fol. 248.

Die Firma Arn[old] Kiekert Söhne, Schloss- und Beschlägefabrik, meldete dem Landesarchitekten Docter, dass nicht alles geliefert werden konnte, da aus (kriegsbedingtem) Mangel an Material nicht alles fertig gestellt werden konnte. [Siehe auch Korrespondenz vom 19. und 31. Dezember 1917 zum selben Fall.]

31. Dezember 1917

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Beschlagnahme von Metallen, Nr. 8684.

Der Landesarchitekt Docter antwortet der Firma Arn. Kiekert Söhne, Schloss- und Beschlägefabrik, dass die gelieferten Muster nicht den geforderten Maßen entsprechen. Zudem drängt er auf eine schnellere Lieferung der restlichen Bestellung, die durch kriegsbedingte Materialengpässe noch ausstand. [Schreiben der Firma Kiekert erfolgte am 19. Dezember 1917; Weitere Korrespondenz folgte am 12. März 1918.] Weiterlesen

28. Dezember 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 28. Dezember 1917

Einladung zu einer Gewerkschaftsversammlung der Arbeiter, die in Solingen unter Material- und Strommangel leiden.“

Montag, den 31. Dezember, morgens 10 Uhr,
           im Hotel Monopol in Solingen:
                  Oeffentliche
   Gewerkschafts-Versammlung.
                      Tagesordnung:
      1.   Berichterstattung über die Verhandlungen
            mit dem Reichskohlenkommissar und der
            örtlichen Behörde,
      2.   Stellungnahme zu der Bezahlung der Aus-
            falltage.
      Zu dieser Versammlung sind sämtliche Arbeiter
und Arbeiterinnen, welche unter Strom- oder Ma-
terialmangel zu leiden haben, dringend eingeladen.
                              Gewerkschaftskartell Solingen,
                              Deutscher Metallarbeiter-Verband,
                              Industriearbeiter-Verband,
                              Christlicher Metallarbeiterverband.

19. Dezember 1917

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Beschlagnahme von Metallen, Nr. 8684, Fol 246.

Die Firma Arn. Kiekert Söhne, Schloss- und Beschlägefabrik, meldet dem Landesarchitekten kriegsbedingte Verzögerungen auf Grund von Kohlenmangel und Materialengpässen. [Weitere Korrespondenz erfolgte am 31.12.1917 und am 12.3.1918] Weiterlesen