19. April 1916

19160419_Gründonnerstag_286

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 19. April 1916

Die Bedeutung des Gründonnerstags wird erläutert.

oc. – Gründonnerstag, der Tag vor dem
Karfreitag, wird in der evangelischen Kirche nur
als einer der kleineren Feiertage angesehen.
Eine etwas weitergehende Bedeutung mißt ihm
die katholische Kirche bei. In dieser wird am
Gründonnerstage das Weihwasser für das ganze
Jahr geweiht. Vom Gründonnerstage bis Ostern
schweigen auch die Glocken der katholischen Kirchen
und werden durch Knarren ersetzt. In Anlehnung
an frühere, altheidnische Frühlingsfeiern werden in
vielen Gegenden am Gründonnerstage sogenannte
Frühlingssuppen verzehrt, die die Hausfrau unter
Verwendung des ersten Grüns, wie Kresse, Kerbel,
Sauerampfer, Spinat usw. herstellt.