14. Mai 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. Mai 1918

In Ohligs wurde ein Deserteur verhaftet.

   Ohligs. Ein Deserteur, der sich seit etwa 3 Monaten in
einem Hause in Verlach aufgehalten hatte, konnte am vergangenen
Samstag festgenommen werden. Die Beamten fanden den Deser-
teur in einer Kiste versteckt in der Wohnung vor. Die Ueberführung
nach dem Bezirkskommando in Solingen hat inzwischen stattgefunden.

25. April 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 25. April 1918

Deserteur erneut verhaftet.

Wald. Verhafteter Deserteur. Hier wurde ein Soldat
festgenommen, der von seinem Truppenteil desertiert und bereits
zweimal deshalb verhaftet war. Dem Manne ist es jedesmal ge-
lungen, zu entfliehen. Der Verhaftete hat sich in der Zwischenzeit
in Essen aufgehalten, wo er Schleichhandel betrieben hat.

22. April 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 22. April 1918

Wald: Deserteur als Dieb auf frischer Tat ertappt und verhaftet.

  Wald. Festgenommen. Die Polizei nahm einen vom
Militär desertierten Soldaten fest, der in Gesellschaft mit einem
kürzlich vom Militär entlassenen Mann eine ganze Reihe schwerer
Diebstähle ausgeführt hat. Als die beiden Kumpane in der Nacht
zum Samstag hier ein Milchhäuschen erbrochen hatten, wurden sie
überrascht und der Deserteur festgenommen, während es dem andern
Diebe gelang, zu entkommen. Dem Verhafteten wurden 2 Flaschen
Punsch, etwas Butter und Brot, die er in dem Milchhäuschen er-
beutet hatte, abgenommen.

19. April 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. April 1918

Gefängnisstrafen für die Behinderung der Festnahme eines Deserteurs in Baumberg

   e. Baumberg. Vorsätzliche Gefangenen-Befrei-
ung war Gegenstand einer Verhandlung vor der Strafkammer in
Düsseldorf. Angeklagt waren der Vorarbeiter Joseph Bäcker und
der Erdarbeiter Johann Meyer. Im Betriebe des in der Nähe ge-
legenen allgemeinen Elektrizitätswerkes (der Betrieb steht unter
militärischer Leitung) wurden im Mai v[origen] J[ahres] von einer Firma Vaaßen
Erdarbeiten ausgeführt. Unter den Arbeitern befand sich ein Deser-
teur namens Meyer, welcher als Schmitz Arbeit angenommen hatte.
Am 25. Mai sollte der Deserteur durch einen Unteroffizier des
Werkes festgenommen werden. Dem Befehl, an der Fabrikmauer stehen
zu bleiben, kam der angebliche Schmitz nicht nach und suchte sich
eiligst zu entfernen. Der Wehrmann Johann Köster, jetzt Hilfs-
gendarm in Hitdorf, verfolgte den Flüchtlingen und brachte ihn in das
Werk zurück. Viele Arbeiter nahmen gegen Köster Stellung, suchten
ihm das Gewehr zu entreißen und bei dem Ringen fiel dem Sol-
daten der Helm vom Kopf. Nach der Anklage waren die Angeklag-
ten V. und M. die Haupttäter. Dieses wurde von den Angeklagten
entschieden in Abrede gestellt. Sie gaben an, über das Benehmen
des Wehrmannes Köster seien alle Arbeiter entrüstet gewesen, denn
mit dem Gewehr habe er auf den inzwischen verstorbenen Deserteur
Meyer einschlagen wollen. Um dieses zu verhindern, hatte Vo. das
Gewehr festgehalten. M. hatte nach seinen Angaben nur zwischen
den Neugierigen gestanden, wollte sich aber an nichts beteiligt haben.
Das Urteil lautete für Vo. auf 3 Monate und für M. auf 1 Monat
Gefängnis.

9. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. Februar 1918

Gescheiterte Flucht eines festgenommen Deserteurs in Gräfrath

   Gräfrath. Der wilde Mann. Die Polizei nahm vor einigen
Tagen einen Deserteur fest, der sich vor einem Vierteljahr von seinem
Truppenteil entfernt hatte. Als der Verhaftete gestern dem Bezirks-
kommando vorgeführt werden sollte, fiel er den Polizeibeamten, der
seine Zelle betrat, an und versuchte ihn zu überwältigen. Es entspann
sich ein heftiger Kampf, bei dem beide Parteien verletzt wurden.
Schließlich gelang es dem Beamten seinen Angreifer zu stellen und
fortzuführen. Jetzt wird der der Soldat auch noch eine Anklage wegen
Widerstandleistung gegen die Staatsgewalt auf den Hals be-
kommen.

1. Oktober 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 1. Oktober 1917

In Ohligs wurde ein Deserteur aus Cronenberg verhaftet

  Ohligs. Ein Deserteur verhaftet. Hier wurde gestern
ein Soldat verhaftet, der aus Cronenberg stammt und der sich vor
einigen Wochen ohne Erlaubnis von seinem Truppenteil entfernt hat.
Der Mann wurde dem Bezirkskommando in Solingen zugeführt.

20. März 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. März 1917

Deserteur in Gräfrath festgenommen

   Gräfrath. Ein Deserteur festgenommen. Die Polizei
nahm gestern einen Mann fest, der sich unter falschem Namen hier
eingemietet hatte. Bei der Vernehmung stellte es sich heraus, daß
es sich um einen Fahnenflüchtigen handelte. Der Verhaftete wurde
dem Bezirkskommando in Solingen zugeführt.

20. Januar 1917

bast_20_01_1917_c

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. Januar 1917

Ein ausgebrochener Deserteur in Gräfrath festgenommen

   Gräfrath. Festgenommen. In der vergangenen
Nacht wurde hier ein Soldat festgenommen, der wegen Deser-
tation in Untersuchungshaft gesessen hatte und aus dem Ge-
fängnis ausgebrochen war. Der Mann wurde dem Bezirks-
kommando in Solingen zugeführt.

27. November 1916

bast_27_11_e

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 27. November 1916

Festnahme eines Deserteurs in Gräfrath

   Gräfrath. Festgenommen. Am Samstag wurde hier
ein Soldat festgenommen, der sich ohne Erlaubnis von seinem
Truppenteil entfernt hatte. Der Mann wurde dem Solinger
Bezirkskommando zugeführt.