11. Dezember 1914

1914 12 11

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 11. Dezember 1914

Hühnerdiebstähle in Hilden

Hilden, 10. Dez. In der vergangen Nacht wurden an verschiedenen Stellen Hühnerdiebstähle ausgeführt. In der Neustraße wurden 2 Hühner gestohlen und ein drittes fand man auf dem Hofe tot vor. Aus einem Hühnerstall an der Wehr- und Benratherstraße vermißte man vier Hühner und aus einem Stall in der Hoffstraße werden sogar 16 Hühner gestohlen und vier weitere aus diesmal Hofe fand man in der Nähe tot vor. In allen Fällen waren die Diebstähle mit großem Geräusch verbunden, so daß die Nachbarn oder die Besitzer der Hühnerhöfe wach wurden. Noch in der Nacht nahm die Polizei Ermittlungen vor, doch konnte nichts Bestimmtes festgestellt werden. Sehr wahrscheinlich ist es, daß ein großer Hund, denn die Spuren wurden wahrgenommen, in die Hühnerställe eingedrungen ist. Ob es sich nun um einen zu Hühnerdiebstählen dressierten oder um einen wildernden Jagdhund handelt, darüber ist man im Zweifel.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.