1. August 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 1. August 1918

Die Ohligser Polizei konnte eine Reihe von Einbrechern festnehmen

   Ohligs. Einen guten Fang machte in der Nacht zum Mitt-
woch unsere hiesige Polizei. Gegen 2 Uhr nachts hatten Einbrecher
an dem Kaufhause der Firma Gebrüder Davids an der Düsseldorfer-
straße eine große Fensterscheibe zertrümmert und aus der Auslage
für etwa 500 Mark Kleidungsstücke, wie Hosen, Joppen, Westen usw.
gestohlen. Kurz darauf gelang es den diensthabenden Beamten, Polizei-
sergeant Witte und Hilfpolizeisergeant Meckel, die beiden Einbrecher
in der Nähe des Bahnhofes festzunehmen. Die gestohlenen Sachen be-
fanden sich noch in ihrem Besitz; letztere wurden beschlagnahmt und
sind inzwischen den rechtmäßigen Eigentümern wieder zurückgegeben
worden. Die Festgenommenen waren mit allen möglichen Einbrecher-
Werkzeugen, wie Hammer, Meißel und Dietrich versehen; außerdem
führten sie Rucksäcke, Kerzen usw. bei sich. Die ganze Ausstattung ließ
darauf schließen, daß ihrerseits ein großer Raubzug geplant war.
Nach den bisherigen Ermittlungen stammen die beiden Festgenom-
menen aus Köln; einer von ihnen ist fahnenflüchtig. Kaum hatten die
beiden Polizeibeamten die Einbrecher festgenommen, als ihnen auch
schon von einem weiteren Einbruch in der Wohnung des Kaufmannes
Stamm an der Parkstraße Mitteilung gemacht wurde. Schon auf dem
Wege dorthin stießen sie auf die Einbrecher. Auch hier handelte es
sich um 2 Personen, die sich der Festnahme nicht nur widersetzten,
vielmehr versuchte einer von ihnen, von dem scharfgeladenen
Browning, den er mit sich führte Gebrauch zu machen. Der Schieß-
held wurde festgehalten, wodurch es dem anderen leider gelang, zu
entfliehen. Der hier Festgenommene stammt aus Essen. Bei dem
Kaufmann Stamm haben sich die Einbrecher insofern Einlaß zu
verschaffen gewußt, als sie durch ein Kellerfenster einstiegen und dann
im Hause über die Treppe in die Wohnräume drangen. Dadurch, daß
sie bei der Durchsuchung der Wohnung einen Gegenstand fallen ließen,
wurden sie von den in den oberen Räumen wohnenden Leuten bemerkt.
– Sodann ist in derselben Nacht, wie die Polizei feststellte, wiederum
versucht worden, in dem Kaufhause von S. Meyerhoff an der Düssel-
dorferstraße einzubrechen. Offenbar sind die Täter hier, wie wir kürz-
lich melden konnten, wiederrum gestört worden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.