10. Oktober 1914

2014-10-10_Hebammenlehranstalt_Koeln001

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland, Bestand Besatzung, Nr. 8575

Der Direktor der Provinzial-Hebammen-Lehranstalt Köln, Dr. Frank, bittet den Landeshauptmann der Rheinprovinz, von Renvers, wegen der Fliegerangriffe auf Köln zum Schutz der kranken Frauen die Fahne des Roten Kreuzes hissen zu dürfen.
(Anmerkung: Man beachte die Annotation von unbekannter Hand „gegen Bombe?“)

Betrifft
Hissung der Fahne des roten Kreuzes

Feindliche Flieger warfen
Bomben auf Cöln und
Umgebung. Das rote Kreuz
bildet einen internationalen
Schutz.

In der Anstalt liegen
die armen kranken Frauen
unserer im Felde stehenden
Krieger.

Sollte nicht die Zeit gekommen
sein, daß Euer Hochwohlgeboren
beim Gouverneur in Cöln
beantragt, auch auf die Anstaltsge-
bäude die Fahne des roten Kreu-
zes zu hissen.

Dr. Frank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.