12. Oktober 1914

BAST_12_10_1914_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 12. Oktober 1914

Der Ohligser Bürgermeister ruft die Bevölkerung zu Schuhspenden für die bedürftigen Familien auf.

   Ohligs. Spendet Schuhe! Vom Bürgermeister
werden wir um Aufnahme dieser Zuschrift gebeten: Mit dem
Beginne der kälteren Jahreszeit und mit dem Eintritte der
regnerischen Witterung macht sich bei den hilfsbedürftigen
Familien der Mangel an gutem Schuhwerk immer mehr be-
merkbar. Die Anträge auf Bewilligung von Schuhen für
Kinder und Erwachsene der in Frage kommenden Familien
mehren sich von Tag zu Tag. Es muß geholfen werden!
Die der Stadt zur Verfügung stehenden Mittel reichen kaum
aus, alle Bedürfnisse zu befriedigen. Ich wende mich daher
nochmals mit der Bitte, alles entbehrliche Schuhwerk
der hiesigen Stelle zur Verfügung zu stellen. Notwendige
Reparaturen sollen von hier aus veranlaßt
werden. Die Gaben, für die ich schon im voraus meinen
herzlichen Dank ausspreche, werden im Rathaus Zimmer 19
in Empfang genommen. Auf Wunsch bin ich bereit, die
Spenden in den einzelnen Familien abholen zu lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.