14. März 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. März 1917

Druckfehler auf der Brotkarte in Ohligs

   Ohligs. Der Druckfehler in der Brotkarte.
Dem Druckfehlerteufel ist nichts heilig. Nicht einmal das
wichtigste Dokument, das der Deutsche von heute sein eigen
nennt, die Brotkarte. Die am 9. März ausgegebenen Brot-
karten für 5 Personen weisen einen Druckfehler auf, indem für
die erste Woche zu wenig und für die zweite Woche zu viel
Felder bezeichnet sind. Die Bäcker und Händler sind daher
berechtigt, die an der ersten Wochen fehlenden Felder von der
zweiten Woche zu entwerten. Sie mögen also dem Druckfehler-
teufel, der die Leute in der ersten Woche hungern lassen, in
der zweiten aber überfüttern wollte, einen Strich durch seine
teuflische Rechnung machen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.