22. Februar 1917

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 22. Februar 1917

Etwas mehr Gemüseangebot auf Solingens Wochenmarkt als in den letzten Wochen

                  Vom Wochenmarkt.
   Die Gemüsezufuhr war heute wieder etwas reichlicher.
Die Stadt ließ durch die Händler Weißkohl, das Pfund für
26 Pf[enni]g, verkaufen. Außerdem wurden städtische Zwiebeln, das
Pfund für 20 Pf[enni]g, verkauft. Ein Händler hatte sich größere
Mengen Grünkohl und Porree verschafft, die ebenfalls flotten
Absatz fanden. Das Pfund Grünkohl kostete 45 Pf[enni]g., die
Stange Porree 20 Pf[enni]g. Die Landwirte sind heute nicht er-
schienen (ob wegen der im vorigen Marktbericht besprochenen
Einfuhrsperre, wissen wir nicht). Wenn der Berg aber nicht zu
Moses kommen will, dann muß Moses zum Berge gehen. Wir
werden trotz der Sperre Gemüse erhalten. So oder so


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.