20. Mai 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 20. Mai 1917 

Auch bei Eiern von Enten und Gänsen sind Bestimmungen zu beachten.

      –  Enten- und Gänseeier. Mehrfach wird
irrtümlicherweise angenommen, daß der Ver-
kehr mit Enten- und Gänseeiern keinerlei
Beschränkungen unterliegt. Demgegenüber
ist auf die Verordnung über Eier vom 12.
August 1916 zu verweisen, deren Vorschrif-
ten sich auf Eier von Hühnern, Enten und
Gänsen beziehen. Demgemäß erstrecken sich
alle landesgesetzlichen Bestimmungen und
örtlichen Anordnungen über den Verkehr
mit Eiern auch auf Gänse- und Enteneier,
soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2017, 20. Mai). 20. Mai 1917. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 25. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/crft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.