12. März 1916

19160312_Stiftungstag_252

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 12. März 1916 

Das Eiserne Kreuz hat am 10. März seinen Stiftungstag.

    –  oc. Stiftungstag des eisernen Kreu-
zes. Der 10. März ist als geschichtlicher
Gedenktag des eisernen Kreuzes, das gegen-
wärtig die Brust so manches unserer tapfe-
ren Helden ziert, hervorzuheben. Am 10.
März 1813 war es, als König Friedrich Wil-
helm III. für die Helden des Freiheits-
krieges das eiserne Kreuz als Lohn für be-
wiesene Tapferkeit stiftete. Die damaligen
ersten Träger dieses ebenso einfachen wie
gerade durch seine Schlichtheit wirkungs-
vollen Auszeichnung waren bereits hochbe-
tagte Veteranen, als im Jahre 1870 die
Stiftungsurkunde erneuert wurde. Nun hat
mit Beginn des Weltkrieges zum zweiten
Male eine Erneuerung der Stiftungsurkunde
stattgefunden. Drei Generationen inner-
halb eines Jahrhunderts ist das schlichte
Kreuz von Eisen bisher ein äußeres Zeichen
von Heldenmut und Tapferkeit geworden.
Und der ehernen Kraft, die seit einem Jahr-
hundert unser deutsches Volk an den Tag
legt und die es gerade zur gegenwärtigen
Zeit restloser als je vordem offenbart, wußte
man kaum eine passendere und zweckentspre-
chendere Auszeichnung zu geben, als die-
ses Kreuz, über dessen einfachem dunklen
Eisen die Worte Ernst Moritz Arndts zu
schweben scheinen: Der Gott, der Eisen wach-
sen ließ, der wollte keine Knechte!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.