23. Oktober 1915

BAST_23_10_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 23. Oktober 1915

Die Volkshochschule Solingen bietet erstmals wieder seit Kriegsbeginn Kurse an, diesmal zu Kriegsthemen

Volks-Hochschulkurse.
   Eine Sitzung des erweiterten Ausschusses für Volks-Hoch-
schulkurse tagte gestern abend im Lokale Gierlich in Solingen.
Aus dem rückschauenden Berichte des Vorsitzenden, Herrn
Professor Selter, ging hervor, daß der Verein für Hochschul-
kurse eine Tätigkeit während des Krieges nicht ausgeübt und
auch keine Mitgliederbeiträge erhoben hat. Den Vorschlägen des
Vorsitzenden, in Anbetracht der Zeitläufte auch keine Ergän-
zungswahlen zum Vorstande vorzunehmen, stimmte  der Aus-
schuß zu.
   Es erscheine dem Vorstande nun doch angebracht, wieder
etwas zu unternehmen. Es wird vorgeschlagen, in der näch-
sten Zeit je einen Kursus von zwei Abenden über folgende
Gegenstände abzuhalten:
   Kriegsindustrie (Vortragender: Ingenieur Engerling,
           Solingen);
   Kriegsphysik und Kriegschemie (Vortragender: Professor
           Spelter, Solingen);
   Kriegslyrik (Vortragender: Professor Thamhayn,
          Solingen);
   Kriegshygiene (Vortragender: Professor Selter, So-
          lingen).
   Die Vortragenden leisten ihre Vorträge kostenlos, wenn die
Erträgnisse der Kriegswohlfahrtshilfe zufließen. Der Ein-
tritt zu allen Kursen kostet 1 Mark, zu jedem einzelnen
Kursus 30 Pfennig.
   Der Kassenbestand des Vereins beträgt 233 Mark. Das
Vermögen ist auf die Kriegsanleihe gezeichnet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.