4. Mai 1915

BAST_04_05_1915_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 4. Mai 1915

Amtliche Bekanntmachung der neuen Höchstpreise für Brot in Solingen

 Höchstpreise für Brot.
   Der Oberbürgermeister von Solingen macht bekannt:
   Auf Grund des Gesetzes, betreffend Höchstpreise, vom 4.
August 1914 in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Dez[ember].
1914 werden hierdurch für den Stadtkreis Solingen
                      Höchstpreise für Brot
festgesetzt. Dieselbe betragen:
             Für das Schwarzbrot . . . . . . . . . .76 Pf[enni]g.
              ”      ”    Kriegsbrot . . . . . . . . . .  70    ”
             ”      ”    Weißbrot mit Milch . . .  70    ”
             ”      ”    Weißbrot mit Wasser . .  60    ”
   Die Ueberschreitung dieser Höchstpreise wird mit Gefäng-
nis bis zu einem Jahre oder mit Geldstrafe bis zu zehntausend
Mark bestraft.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 4. Mai). 4. Mai 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 5. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cnc1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.