12. August 1914

12AugOrtsvereinRotesKreuz

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 12.8.1914, Lokalteil

Gründung eines Ortsvereins vom Roten Kreuz im Hotel-Restaurant Terörde. In Goch wurden bereits Räume zur Errichtung eines Lazaretts gestellt.

Ein Ortsverein vom Roten Kreuz hat sich, wie bereits mitgeteilt, gestern auch in unserer Stadt gebildet, während bisher nur ein Verein für den ganzen Kreis Cleve mit dem Sitz in Cleve bestand. Etwa 30 Herren hatten sich im Restaurant Terörde versammelt, um die einleitenden Schritte zu besprechen. Die Anwesenden erkannten die Notwendigkeit der Unterstützung der Bestrebungen des Roten Kreuzes, die in den kommenden Tagen besonders scharf in die Erscheinung treten werden, vollkommen an und waren bereit, dem Verein beizutreten und ihm jede Unterstützung angedeihen zu lassen. Wie ebenfalls schon angedeutet, sind Räume zur Aufnahme der Verwundeten bereit gestellt worden; Herr Hoolmans hat seine Saal ebenfalls dem Zwecke geopfert; eine gleiche Erklärung gab das St. Annastift ab. Jedenfalls dürften noch andere größere Räume, die in den Kriegszeiten doch unbenutzt bleiben, aufzutreiben sein. Von anderer Seite stehen Betten in genügender Zahl zur Verfügung, so dass die bereit gestellten Räume mit Hilfe der Zentralstelle des Roten Kreuzes für die Aufnahme der kranken Krieger leicht hergerichtet werden können. In einer Anzahl hiesiger Restaurationen liegen Listen zur Einzeichnung als Mitglied aus. Es wäre sehr zu wünschen, wenn dem Verein recht viele Bürger beiträten, da an die Hilfe des Roten Kreuzes wohl noch nie größere Anforderungen gestellt worden sind, als sie in der nächsten zeit gestellt werden. Deshalb trete jeder dem es seine Mittel nur einigermaßen erlauben, dem Verein bei und steuere nach seinem Wollen und Können bei für den edlen Zweck des Roten Kreuzes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.