27. Juni 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 27. Juni 1917

Verleihung des Verdienstkreuzes für Kriegshilfe

Schleiden, 25. Juni. Das Verdienstkreuz für
Kriegshilfe ist Allerhöchst verliehen worden: Dem
Bürgermeister Schmitz in Zingsheim und dem Bei-
geordneten Ley in Heimbach.

9. Juni 1915

09061915kaiserwilhelmspende_ergebnis

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 09. Juni 1915

Bekanntmachung des Sammelergebnisses der Frauen im Kreis Schleiden für die Kaiser-Wilhelm-Spende

Bekanntmachung.
Die Sammlung für die Kaiser Wilhelm-Spende deutscher
Frauen im Kreise Schleiden hat in den Bezirken der einzelnen
Bürgermeistereien das nachstehende Ergebnis gehabt. Das Geld
ist einstweilen vereinnahmt und bei der Kreissparkasse angelegt
worüber ich hiermit quittiere. Das Ergebnis der Sammlung
zeugt wiederum von einer im höchsten Grade erfreulichen Opfer-
willigkeit der Bevölkerung, vorwiegend der Frauen im Kreise
Schleiden und spreche ich hiermit sämtlichen Spenderinnen im
Namen der Allgemeinheit den besten Dank aus.
            Blankenheim                          830,40 M[ar]k
            Blumenthal                             1015,90  “
            Dreiborn                                 270,05    “
            Eicks                                      308,75    “
            Gemünd                                 55,-         “
            Heimbach                               185,-       “
            Hergarten                               152,-       “
            Mechernich                            536,10     “
            Schleiden                               274,15     “
            Schmidtheim                          304,40    “
            Zingsheim                              2,-            “

            Summe des Kreises                3933,75 M[ar]k
Schleiden, den 5. Juni 1915.
Der Königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg.