21. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Ehrungen“ 1895-1939, A 83, Bl. 90

Landrat Adolf von Dalwigk genehmigt die Patenschaft des Kaisers für den 7. Sohn
des Lokomotivführers Arnold Bernau in Troisdorf. Das Kind wurde am 16. Juli 1917 geboren und erhielt erst einige Tage später den Vornamen Johannes Wilhelm.

[1.] Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Bergheim“ 1900-1924, B 998, S. 55

Einige russische Kriegsgefangene flüchten aus Bergheim und Umgebung.

[1.] Juli     In der Wirtschaft Krüger wurden nachts die hier und in Müllekoven
b
eschäftigten Rus-
sen bewacht. Dieser Tage brachen 3 Russen aus, wurden jedoch bei
Düren gefangen 
ge-
nommen und sind nun auf der Pulverfabrik in Troisdorf beschäftigt. In                   der folgenden
Nacht wurden von einem Posten zwischen Müllekoven u. Eschmar 6
Russen gefangen
genommen, die sich in einem Getreidefelde versteckt hatten und sich
auf der Flucht befanden.

29. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 29. Juni 1917 

Ein Brand in der Innenstadt wurde gelöscht.

   Tro[i]sdorf.    Ein in der Nacht zum
Dienstag in einem Wohnhause an der Kirch-
straße ausgebrochener Brand wurde von der
hiesigen Freiw. Feuerwehr und der Berufs-
feuerwehr der Rhein.-Westf. Sprengstoff-
A.-G. gelöscht.

28. Juni 1917

 

Stadtarchiv Troisdorf, Leihgabe: Ingrid Ehlen

Peter Ludwig schickt Grüße aus der Bereitschaft in Frankreich.

An Frau                Feldpost
Peter Ludwig
in Troisdorf Rhl.
Cölner Str. No  10.

Frankreich Bereitschaft d. 28./6. 17.

Meine Liebe Frau u. Kinder!!
Die Herzlichsten Grüße u. Küße sendet
Euch Lieben! Euer Vater! Liebe Anna!
bisher geht noch alles gut, man lebt
noch, ich war schon wieder um 3 Uhr
Nachts bis Mittags hir Schanz an inersten
Felsen, aber da versagt der armen Schmalz.
Ich hoffe! Ende Juli in Urlaub zu kommen,
dann alles Mündlich, erwarte einen Brief
von dir liebe Anna! Mit Herzlichem Gruß
u. Kuß an dich Liebste Frau, Ännerle u. Resel,
Lieber Vater u. Mütterchen Dein Peter

Gruß u. Kuss an alle […]
Viele Grüße an meinen Lieben Schw. Peter

Abs. Schütze Peter Ludwig
Landwehr Inftr. Reg. No. 65
4. Comp. I. Batl.

27. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 27. Juni 1917 

Ein schwerer Unfall in Troisdorf.

    Troisdorf.    Durch Sturz vom Zuge ge-
riet ein Eisenbahnschaffner unter die Räder und
erlitt an beiden Beinen schwere Verletzungen,
die seine Überführung in das Krankenhaus er-
forderlich machten.

24. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 24. Juni 1917 

Der Troisdorfer Karl Kurth wurde befördert.

        Troisdorf.    Der Kanonier Karl
Kurth, Sohn des Geschoßfabrikarbeiters
Jakob Kurth von hier, wurden wegen besonde-
re[r] Tapferkeit bei Arras zum Gefreiten be-
fördert und ihm das Eiserne Kreuz, Aller-
höchst verliehen.

15. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 15. Juni 1917 

Linder erhält eine Auszeichnung.

     Troisdorf. Das Eiserne Kreuz wurde
dem Heizer d. R. Joh. Linder auf S. M.
Nordsee-Vorpostenboot Ehrenfels verliehen.

10. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 10. Juni 1917 

Helene Wenzel erhält eine Auszeichnung.  

    Troisdorf. Die früher in Buer als
Hilfsschwester tätig gewesenen, jetzt auf der
Pulverfabrik beschäftigten Fräulein Helene
Wenzel ist die Rote Kreuzmedaille verlie-
hen worden.

3. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. Juni 1917 

Hermann Rennen wurde ausgezeichnet.  

   Troisdorf.    Das Ritterkreuz 2. Kl.
des Kgl. Sächs. Albrechtsordens mit Schwer-
tern wurde Leutnant d. R. Herm. Rennen,
bei einer Minenwerfer-Comp., verliehen.

3. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Kirchweih und Fronleichnam“ 1901-1927, A 143, Bl. 9

Pfarrer Kaspar Heppekausen lädt zur Fronleichnamsprozession 1917 ein.

Kath. Kirchengemeinde                            Troisdorf, den 3. Juni 1917.                Troisdorf.                                                               
                                  Herrn Bürgermeister Klev
                                             Hochwohlgeboren
                                                  Hier. 

Unterzeichneter erlaubt sich Sie, sehr geehrter Herr
Bürgermeister, und die kath. Mitglieder des
Gemeinderates und der Verwaltung zu
der diesjährigen Frohnleichnamsprozession ganz
ergebenst einzuladen. Die Prozession zieht Donnerstag
morgen nach dem Hochamte um 9 Uhr aus.   
                                        Ergebenst
                                K. Heppekausen, Pfr.

[Hs. Verfügung Bürgermeister Klev:]

                     Troisdorf, den 4. Juni 1917
In Abschrift den Herren Beigeordneten
und Gemeindeverordnetem zur Kenntnis,
den Herren, welche teilnehmen wer-
den versammeln sich sofort nach dem Hochamte
auf dem Kirchplatze.
                                   Der Bürgermeister Klev              

3. Juni 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. Juni 1917 

Der Schreiner Jakob Gall musste ein Feuer in seinem Lager bekämpfen lassen.

  Troisdorf.   In den Lagerräumen des
Möbelhauses Jakob Gall brach Dienstag-
nachmittag ein Schadenfeuer aus, das durch
die Berufsfeuerwehr der Pulverfabrik auf
seinen Herd beschränkt und so weiteren Scha-
den vorgebeugt wurde.