17. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. Februar 1918

Fuhrmann dringend in Troisdorf gesucht.

          Ordentlicher Fuhrmann
der auch wirklich Pferdepflege kennt, bei hohem Lohn
sofort gesucht.
   Baugesellschaft Düren m. b. H., Troisdorf
                  (Baubüro Pulverfabrik).

13. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 13. Februar 1918

Eine große Anzahl von Angestellten und Arbeitern erhalten in Troisdorf das Verdienstkreuz für Kriegshilfe.

   Troisdorf.  Das Verdienstkr. für Kriegsh.
wurde folgenden Angestellten und Arbeitern der
Zündhütchenfabr. verliehen: Eschbach Wilhelm,
Betriebsleiter; Weindorf Peter, Obermeister;
Schmandt Matthias, Meister; Schlößer Chri-
stian, Meister; Zinsius Joh., Peter, Meister;
Hermann Elise, Arbeiterin, alle aus Troisdorf.
Merker Adeleine, Aufseherin und Frau Rosa
Becker, Arbeiterin aus Cöln, Röhrig Marg., Ar-
beiterin aus Spich, Lentner Paula, Arbeiterin
aus Königswinter, Hönighausen, Barbara, Ar-
beiterin aus Weyerhof; Beckers, Matthias, Auf-
seher und Prokop Helena, Arbeiterin aus Ober-
lar, Rings Jos. Kaspar, Arbeiter aus Sieg-
burg und Walsdorf Anna, Arbeiterin aus
Friedrich-Wilhelmshütte.

13. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 13. Februar 1918

Weitere Verdienstkreuze, die an Troisdorfer verliehen wurden.

    Troisdorf. Durch Verleihung des Ver-
dienstkreuzes für Kriegshilfe wurden ausgezeich-
net: Bause Joh. Pius, Hauptlehrer; Schuler
Otto, Ingenieur; Keller Karl, Schlossermeister;
Strohl August, Architekt; Bottwein Philipp,
Zimmerpolier, alle von hier.

11. Februar 1918

 

Stadtarchiv Troisdorf, „Fürsorge“ 1885-1921, A 80, Bl. 373

Die Polizei der Mannstaedtwerke bittet das Bürgermeisteramt Troisdorf darum, Margarete Zirk in Gewahrsam zu nehmen. Als Grund wird eine psychische Erkrankung genannt und der Verdacht auf Spionagetätigkeiten. Der Troisdorfer Bürgermeister Wilhelm Klev vermerkt im März, dass die Person sich bereits in einer Heil- und Pflegeanstalt in Bonn befindet.

1. Die p. Zierke f befindet sich ist
inzwischen in der Provinzial
Heil und Pflegeanstalt in Bonn
untergebracht worden.
2. Zu den Akten.
Klev

10. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 10. Februar 1918

Tragischer Selbstmord einer Troisdorferin

    Troisdorf. Eine bei der Postagentur in
Siegen beschäftigte Gehilfin von hier machte
ihrem Leben durch Vergiftung ein Ende. Die
amtlichen Ermittelungen haben ergeben, daß
das junge Mädchen vor einiger Zeit einen
Geldbrief mit altem Papier versehentlich in
den Ofen warf. Sie gestand dem Absender des
Briefes das Unglück ein und erstattete ihm den
vernichteten Betrag, den sie aber der Postkasse
entnahm. Als hier der Fehlbetrag entdeckt
wurde, beging sie Selbstmord.

8. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. Februar 1918

Postschaffner Kürten und Leitungsaufseher Oehlenberg erhalten das Verdienstkreuz für Kriegshilfe.

   Troisdorf.   Das Verdienstkreuz für
Kriegshilfe ist Ober-Postschaffner Theodor Kür-
ten und Leitungsa[u]fseher Ernst Öhlenberg ver-
liehen worden.

8. Februar 1918

Alle Scans zum Protokollbuch

Stadtarchiv Troisdorf, „Protokollbuch Gemeinderat“ 1910-1919, A 2416, S. 436-438

In der Gemeinderatsitzung am 8. Februar 1918 in Troisdorf wurde unter anderem beschlossen, dass die Gemeindebeamten und Angestellten eine einmalige Kriegs-zulage erhalten. Wie hoch diese ausfällt, hängt jedoch von der Art der Anstellung ab. Außerdem wird Bürgermeister Klev damit beauftragt, einen Architekten aus Köln für den Ausbau des Friedhofs zu kontaktieren.

Verhandelt
Troisdorf, den 8. Februar 1918.

Anwesend:
Klev
Bürgermeister
Dr. Balke
Beckers
Fischer
Gerhardt
Hagen
Dr. van der Laan
Langscheidt
Lohmar Wilh.
Lohmar Joh.
Lichterfeldt
Mannstädt
Nußbaum Pet.
Nußbaum Wilh.
Schüthuth

Auf vorherige ordnungsmäßige
Einladung hatte sich heute der
Gemeinderat in der Anzahl von
    Mitgliedern, wie solche neben-
stehend genannt sind, also in
beschlußfähiger Anzahl ver-
sammelt, um über die in der
Einladung näher bezeichneten
Gegenstände zu beraten und
Beschluß zu fassen:

1.) Bewilligung eines Beitrages
zu den Kosten der Entwurfsbe-
arbeitung einer Großschiffahrts-
straße Rhein-Main-Donau.

Weiterlesen

5. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 5. Februar 1918

Cassius Joseph Stroof wird neuer Beigeordneter in Sieglar.

    Sieglar. Der Rentn. Kassius Jos. Stroof zu
Sieglar ist für die gesetzliche sechsjährige Amts-
dauer zum Beigeordneten der Landbürgermei-
sterei Sieglar ernannt worden.

5. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 5. Februar 1918

Hubert Braun erhält das Eiserne Kreuz.

    Troisdorf.  Am Geburtstage Se. Ma-
jestät des Kaisers und Königs wurde Muske-
tier Hubert Braun, Sohn der Wwe. C. Braun
Kolonie Neu-Kalk, mit dem Eisernen Kreuz
ausgezeichnet.

27. Januar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 27. Januar 1918

Robert Fuß erhält das Eiserne Kreuz.

   Troisdorf. Mit dem Eisernen Kreuz ist
Unteroffizier Robert Fuß, Sohn der Wwe.
Alexander Fuß (Gasthaus zur Aggerbrücke),
der sich bei einer schweren Mörserbatterie be-
findet, ausgezeichnet worden, 1915 wurde ihm
die Württembergische Tapferkeitsmedaille ver-
liehen.

27. Januar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 27. Januar 1918

Pfarrer Kenntemich wird feierlich in seine neue Gemeinde eingeführt.

   –  Am Sonntag wird in Troisdorf der
am 28. Dez. 1917 zum Pfarrer der Katholi-
schen Gemeinde ernannte hochw. Herr Wilh.
Kenntemich feierlich eingeführt. Der neue
Seelsorger stammt aus Engelskirchen, wo er
am 26. Juni 1875 geboren wurde, er steht
also im 43sten Lebensjahre. Die heilige[n] Weihen
empfing er am 28. März 1903, wirkte dann
kurze Zeit in Frechen und vom 17. Dezember
1904 in der großen Gemeinde Cöln-Ehrenfeld,
wo er in den verschiedenen Kreisen der Bevöl-
kerung Gelegenheit zu eingehenden Erfahrun-
gen der mannigfaltigsten Richtungen und Le-
benslagen fand. In Troisdorf harrt seiner
eine neue und g[r]oße Aufgabe, unter schwierigen
Verhältnissen. Wir vertrauen darauf, daß der
hochw. Herr sein verantwortungsvolles Amt
zum Wohle und Segen des neuen Wirkungs-
kreises verwalten wird.

26. Januar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Troisdorf Blücherstraße“ 1914-1934, A 976

Feierlichkeiten anlässlich des Kaisergeburtstags.

Jahr 1918.         Die Kaisergeburtstagsfeier wurden in
Januar 26.         allen Klassen Samstag vormittag festlich begangen.