17. Dezember 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Oberlar“ 1896-1929, B 990, S. 47

Teilweise haben die Kinder in Oberlar schulfrei wegen eines Trauerfalls in der Lehrerfamilie.

,, [Dezember] 17.    In der Klasse I a fällt der Unterricht wegen Sterbefall in der                                 Familie des Hauptlehrers aus. (Kriegsopfer.)

8. November 1916

19161108_Bilder_471

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. November 1916

Eine frei erwerbbare Zusammenstellung von Bildern unbekannter Kriegstoter beinhaltete offensichtlich weniger ansprechende Aufnahmen, die in der Öffentlichkeit Aufsehen erregten. Daher sollen jene zukünftig nur noch in den lokalen Polizeibehörden einsichtig sein.

     – Bilder unbekannt verstorbener Kriegs-
teilnehmer. Infolge einer Einrichtung, die
das Königliche Kriegsministerium getroffen
hat, ist eine Anzahl von Bildern unbe-
kannt verstorbener Kriegsteilnehmer zusam-
mengekommen, deren Veröffentlichung ge-
eignet ist, eine Aufklärung über die Persön-
lichkeit dieser Toten herbeizuführen. Durch
die erstmalige Veröffentlichung, die als
„Sonder-Verlustliste“ der Verlustliste Nr.
279 beigegeben und außerdem für 15 Pfg.
käuflich war, sind etwa 25 Prozent der Un-
ermittelten festgestellt worden. Die Ausgabe
einer zweiten Sonder-Verlustliste ist in Aus-
sicht genommen. Um jedoch zu vermeiden,
daß die Liste mit den meist wenig ansprechen-
den Bildern im Publikum von Unbeteiligten
besprochen wird, soll sie nicht mehr aus-
gegeben, sondern demnächst nur bei den
Ortspolizeibehörden zur Einsicht ausgelegt
werden. Die beteiligten Kreise werden hier-
auf aufmerksam gemacht.

29. März 1916

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Kriegsdorf“ 1868-1931, B 396, S. 89 

Das Mädchen Katharina stirbt im Alter von nur 15 Jahren bei einer Explosion
in der Pulverfabrik Troisdorf.

Bei einer Explosion auf der Pulverfabrik am
28. März verunglückte aus Kriegsdorf das Mäd-
chen Katharina Hoffmann tödlich. Sie und die
vielen anderen Unglücklichen sind also auch Kriegs-
opfer.              Kriegsdorf, den 29. März 1916.
                                    M. Baeß, Lehrer.