19. Mai 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 19. Mai 1917

Aufruf zum Verzicht auf Pfingstausflüge mit der Eisenbahn

Pfingstverkehr.
Pfingstreisen und Ausflüge müssen in diesem Jahre unter-

bleiben, weil die Lokomotiven und Wagen für Zwecke des Heeres,
der Kriegswirtschaft und Volksernährung gebraucht werden.
Sonderzüge für den Ausflugverkehr werden nicht gefahren.
Mit Zurückbleiben beim Reiseantritt oder unterwegs ist daher zu
rechnen. Die Eisenbahn benutze nur, wer notgedrungen reisen muß.
Cöln, im Mai 1917. Königliche Eisenbahndirektion.

31. Januar 1917

19170131_zuege_542

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 31. Januar 1917

Bekanntmachung der Eisenbahndirektion Köln

                 Bekanntmachung.
       Ab 30. Januar d. Js. werden zwischen
Cöln und Königswinter eingelegt:
      Personenzug 2. – 4. Klasse 1038
Cöln Hbf. ab 606 ,Troisdorf ab 649, Beuel
ab 704, Obercassel ab 711 , Niederdollendorf
ab 717 , Königswinter an 722.
      Personenzug 2. – 4. Klasse 1039 Königs-

winter ab 841, Beuel ab 853, Troisdorf ab 908,
Cöln Hbf. an 934.
      Vom gleichen Tage ab verkehrt der unlängst
von Troisdorf nach Cöln eingelegte Eilzug
1. – 3. Kl. 263, ab Troisdorf um 645 und
Cöln Hbf. an 711 .
        Königliche Eisenbahndirektion Cöln.

11. Oktober 1916

11101916-frauen-bei-der-bahn-2

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 11. Oktober 1916

Stellenanzeige für Frauen zur Einstellung in den Bahndienst der Eisenbahndirektion Köln

Frauen
finden bei der Eisenbahnverwaltung
vielseitige und günstige Beschäftigungs-
gelegenheit. Meldungen zum Dienst-
eintritt nehmen alle Dienststellen ent-
gegen, die auch Auskünfte über die
einschlägigen Fragen erteilen.
Königl[iche] Eisenbahndirektion Cöln.

11. Oktober 1916

11101916-frauen-bei-der-bahn-1

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 11. Oktober 1916

Einstellung von Frauen in den Bahndienst der Eisenbahndirektion Köln

Vermischtes.
Schleiden, 9. Okt[ober]. Die K[öni]gl[iche] Eisenbahndirektion

Köln stellt, wie sie im Anzeigenteile dieser Nummer
bekannt gibt, Frauen in Dienst. Die Einstellung von
Frauen in sehr großem Maßstabe ist beabsichtigt. Die
Tätigkeit der Frauen soll sich nicht nur auf Arbeiten
in der Bahnunterhaltung, auf den Güterböden und
in den Werkstätten erstrecken, sondern auch einen großen
Teil des Beamtendienstes umfassen, wie z.B. den
Dienst als Personen- und Güterzugschaffner, als Weichen-
steller, Bahnwärter und Bahnsteigschaffner. Die Lohn-
verhältnisse der Frauen werden hierbei fast durchweg
eine wesentliche Aufbesserung erfahren. Die erforder-
liche Berufskleidung wird den Frauen unentgeltlich ge-
stellt werden.