9. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. Februar 1918

Mitgliederwerbung für die USPD Solingen

     Denkt an eure politische
             Organisation!
    Wer für den allgemeinen Frieden entschlossen eintreten
will, kann dies nur in Gemeinschaft von Gleichgesinnten und
mit Hilfe einer starken Organisation tun. Nach der erfolgten
Klärung im Hauptausschuß des Reichstages und nach der
großen Agitation der Vaterlandspartei ist es Pflicht eines
jeden, sofern er sich überhaupt auf den Standpunkt des alten
sozialdemokratischen Programms zu stellen vermag, sofort der
   Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei
als Mitglied beizutreten. Man stelle nachfolgende Beitritts-
erklärung in deutlicher Schrift aus und schicke dieses ausgefüllte
Formular an den Parteisekretär Reinhard Müller, Gewerk-
schaftshaus oder an die Redaktion der „Bergischen Arbeiter-
stimme“, Hochstraße.
   Unterzeichneter erklärt hiermit seinen Beitritt zum
Sozialdemokratischen Volksverein (U.S.P. D.)
für den Kreis Solingen.
   Vor- und Zunahme:
   Beruf:                                    Geboren am:
   Geburtsort:                         Staatsangehörigkeit:
   Wohnung (Ort, Straße und N[umme]r:
   Der Beitritt erfolgt am
   Auch unsere Vertrauensmänner nehmen jederzeit neue
Mitglieder auf.
   Das Eintrittsgeld beträgt 30 Pf[enni]g. Männliche Mitglieder
zahlen pro Monat 40 Pf[enni]g, die weiblichen Mitglieder 30 Pf[enni]g
Beitrag. Letztere erhalten bei diesem Beitrag die Frauen-
beilage der „Leipziger Volkszeitung“ gratis!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.