14. November 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 14. November 1917

Frisches Buchenlaub wird als Tabakersatz benutzt.

   –  Zur Streckung des Rauchtabaks plant
das österreichisch-ungarische Finanzministe-
rium die Heranziehung von Ersatzstoffen, und
zwar zunächst von frischgefallenem Buchenlaub
zur Tabakmischung für Pfeifenraucher. Es
sind davon bereits 1000 Waggons gesammelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.